Lorella's Juli-Blog

Hallo und willkommen zu meinem Juli-Blog! Wir haben die letzten Wochen ganz schön unter den heißen Temperaturen gelitten und somit kam das Reiten etwas kurz. Aber bei Temperaturen über 30 Grad wollte ich den Mäusen die Anstrengung des Reitens einfach nicht zu muten – ich glaube, sie konnten beide sehr gut mit dieser Entscheidung leben und haben die freie Zeit voll und ganz genossen! Natürlich sind wir hin- und wieder mal spät abends oder ganz früh morgens geritten, aber das war eher die Ausnahme. Dadurch hatte ich wenigstens die Zeit, mich mal voll und ganz auf meine Abschlussarbeit der Uni zu konzentrieren.
_19A0177
Der Tierarzt war übrigens auch noch mal da, um Alins Bein zu kontrollieren und was soll ich sagen? Es sieht wirklich fabelhaft aus! Seit gut 4 Wochen reite ich jetzt wieder Schritt, was ich die letzten Tage schon auf eine Stunde ausgedehnt habe. Nach so langer Stehzeit fehlt die Kondition wirklich an jeder Ecke und man muss langsam anfangen, das Pferd wieder anzutrainieren. Mittlerweile sind wir, wie gesagt, bei gut einer Stunde angelangt und konnten damit dann auch das erste Mal wieder traben. Es war ein fantastisches Gefühl mal etwas anderes als Schritt mit dem Mäuschen zu reiten und sie war dabei vollkommen lahmfrei, was mich natürlich umso mehr gefreut hat. Das Konditionstraining werden wir nun konsequent fortführen und dann wird der Tierarzt noch mal ein Auge darauf werfen und damit wären wir dann hoffentlich durch und können die Beinverletzung endlich abhaken und uns voll und ganz auf das Fohlen konzentrieren! Ich werde von Tag zu aufgeregter. Die Zeit vergeht einfach so unglaublich schnell – 3 ½ Monate ist Alin nun schon tragend und der kleine Zellklumpen entwickelt sich mehr und mehr zu eine Mini-Pferdchen. Um meinen Geburtstag rum wollen wir die Maus noch mal schallen lassen und dann kann man laut meiner Tierärztin sogar schon Beine erkennen und das Herz schlagen hören bzw. sehen.
219A8586
Mit Sunny läuft soweit auch alles wunderbar. Allerdings ist sie momentan so zickig, dass man eher denken könnte, sie sei trächtig und nicht Alin – aber vielleicht ist das Verhalten auch einfach ansteckend  Wir zwei sind auch wirklich sehr gut im Training und finden immer besser zueinander. Nach meinem langen Urlaub auf dem Jakobsweg musste ich mit Sunny natürlich auch erst mal wieder langsam anfangen – drei Wochen nichts tun sind ja nicht gerade wenig, aber wir sind auf meinem sehr guten Weg, sodass wir zum Ende der Saison noch mal richtig auf Turnieren durch starten wollen. Ich hatte mir als Ziel eigentlich gesetzt, dieses Jahr meine erste Kandaren L zu reiten – mal sehen, ob daraus etwas wird und so spät in der Saison noch schöne Turniere angeboten werden. Mir ist es mittlerweile sehr wichtig geworden, dass nicht nur die Prüfungen von den Anforderungen passen, sondern das gesamte Turnier gut organisiert ist. Dass Wetter optimal ist und die Anfahrt nicht so weit und dass die Bedingungen zum Reiten einfach passen. Was ich die letzten Jahre teilweise erlebt habe ist wirklich nicht gerade vorzeigbar: schlammige Abreitplätze auf Äckern, unfreundliche Organisatoren oder einfach ein unübersichtlicher Ablauf. Wir reiten letztlich nur aus Spaß auf Turnieren und verdienen damit kein Geld, also sollte das, was wir machen uns auch wirklich Freude bereiten – selbst wenn es keine Schleife gibt.
219A0080
Darüber hinaus endet jetzt bald mein Sponsoring Jahr bei LIKIT – es war wirklich eine tolle und aufregende Zeit! Habt ihr schon für nächstes Jahr mitgemacht?

Written by Lorella Joschko, #teamlikit at 19:00, 19 August 2018
0

Comments

Post a Comment

Your name and email address are required.
(Email address will not be displayed with the comment)

likit blog Error loading MacroEngine script (file: /uBlogsy/uBlogsyListCategories.cshtml)
watch us on youtube follow us on twitter like us on facebook latest offers news and updates