Lorella's Mai Blog

Der Monat Mai hat wirklich sehr viele Überraschungen für mich bereit gehalten. Aber nicht nur das, es ist eigentlich so viel passiert, dass ich es bis jetzt immer noch nicht so glauben kann. In den letzten Blogs habe ich euch doch von den niedlichen Fohlen bei uns am Stall berichtet. Nun hat es sich so ergeben, dass ich Alin tatsächlich schon dieses Jahr besamen lassen habe. Sie hatte sich vor ein paar Wochen fies vertreten und muss deshalb sowieso erst mal pausieren und darf nicht arbeiten. Darüber hinaus befinde ich mich gerade in den letzten Zügen meines Studiums und so kam es, dass wir uns sehr kurzfristig zu diesem Schritt entschlossen haben. Alin muss mindestens drei Monate Pause haben und erst dann kann ich sie langsam wieder anfangen aufzubauen. Außerdem drängt mich in dieser Hinsicht ja auch nichts, da ich zu Reiten immer noch Sunny habe. Natürlich würde ich auch liebend gerne weiterhin mit meinem Pony reiten, aber die Gesundheit geht einfach vor und somit kommt ein Fohlen gerade recht. Ich wollte sie sowieso irgendwann besamen lassen und ein Fohlen ziehen, aber eigentlich war das erst für das nächste Jahr geplant. Nun ja, jetzt kommt eben alles anders und das Fohli wird hoffentlich schon nächstes Jahr kern gesund das Licht der Welt erblicken. Wie schnell diese Zeit auch einfach rumgeht. Jetzt, wo ihr diesen Blog lest, ist das Fohlen schon knapp 5 Wochen alt. Ihr glaubt gar nicht wie aufgeregt ich bei dem ersten Ultraschall war. Ich hätte platzen können vor Glück als wir den kleinen schwarzen Kreis auf dem Bildschirm gesehen haben. Darin wächst jetzt das kleine Nachwuchspferdchen heran. Ich kann es kaum erwarten bis es endlich da ist und zähle jetzt schon die Tage. In den nächsten Blogbeiträgen werde ich euch noch detaillierter darüber informieren, was man alles beachten und bedenken muss bei meiner trächtigen Stute. Den besten Leitsatz, den mein Tierarzt mir allerdings mit auf den Weg gegeben hat, ist „Denk daran, sie ist nicht krank, sondern einfach trächtig“. Heißt so viel, wie „bloß nicht in Watte packen“.  Je fitter die Stuten nämlich sind, desto besser verkraftet der Organismus die Trächtigkeit und umso leichter fällt schließlich auch die Geburt.
219A0390IMG_8673-001
Jetzt aber erst mal zu Sunny. Mit ihr könnte es eigentlich gar nicht besser laufen! Da Alin ja momentan ausfällt, beschäftige ich mich sehr viel mit Sunny und fahre fast wöchentlich mit ihr zum Training. Ich habe erstmalig das Gefühl, dass wir uns wirklich aufeinander einlassen und vertrauen. Es ist ein fantastisches Gefühl, was ich bisher noch nie so empfunden habe mit ihr zusammen. Wir sind richtig zusammen gewachsen in der Zeit und ich ertappe mich immer öfter dabei, dass ich ihr zwischendurch auch ständig Küsschen auf die Nase gebe, hier mal ein Streichler, dort mal ein Möhrchen. Sie wird so richtig von mir verwöhnt! Auch was die Turniere angeht haben wir uns wirklich sehr gut weiter entwickelt. Wo ich letztes Jahr noch mit ihr im A gestartet bin, sind wir nun endlich wirklich im L Bereich angekommen. Natürlich läuft nicht jede Prüfung wunderbar und manche gehen auch ziemlich in die Hose, aber dafür macht es dennoch unglaublich Spaß und letztlich ist ja auch nichts dabei, wenn man eben mal nicht besonders gut war. Das gehört halt einfach dazu! Umso glücklicher war ich dann aber doch, als ich mit ihr vor zwei Wochen meine dritte L-Platzierung erritten habe. Das bedeutet nun Leistungsklasse 4 und ich könnte theoretisch auf Kandare reiten, aber ich möchte es einfach langsam angehen lassen und mich lieber langsam entwickeln, als irgendetwas zu überstürzen. Lieber nur einen Schritt vor den anderen setzen – damit fühle ich mich wohler und besser aufgehoben. Nun ist aber erst mal Turnierpause und die beiden Mäuse haben sich ein die Weidesaison redlich verdient! Ich finde es gibt eigentlich nichts Schöneres als im Sommer auf der Weide zu sitzen und den Ponys beim Gras knuspern zuzusehen. Da geht direkt mein Herz auf!
219A8751219A9572
Morgen starte ich erst mal in den Urlaub. Drei Wochen Jakobsweg in Spanien stehen auf dem Programm und insgesamt 520 Km zu Fuß. Mal sehen, worauf ich mich da eingelassen habe…
219A0552
Habt einen schönen Juni!

 

Written by Lorella Joschko, #teamlikit at 19:00, 12 Juni 2018
0

Comments

Post a Comment

Your name and email address are required.
(Email address will not be displayed with the comment)

likit blog Error loading MacroEngine script (file: /uBlogsy/uBlogsyListCategories.cshtml)
watch us on youtube follow us on twitter like us on facebook latest offers news and updates